Welche Risikolebensversicherung ist sinnvoll?

Es gibt verschiedene Situationen im Leben, die immer mit einer hohen Verantwortung verbunden sind. Das können die Hochzeit, die bevorstehende Geburt eines Kindes oder der Kauf eines Eigenheims sein.

Spätestens jetzt ist es an der Zeit, sich Gedanken zu machen und sich und die Familie mithilfe der Risikolebensversicherung des Versicherungsanbieters Verti abzusichern. Wenn der Versicherungsnehmer stirbt, wird die Versicherungssumme an die Angehörigen ausgezahlt und sie sind somit finanziell abgesichert. Kalkulieren Sie einfach Ihren individuellen Beitrag und freuen Sie sich über das gute Gefühl, Ihre Liebsten rundum abzusichern.

Die Vorteile im Überblick

Die Beiträge sind garantiert und bleiben es auch während der kompletten Vertragslaufzeit.

Die gewählte Versicherungssumme ist flexibel anpassbar bei einer Risikolebensversicherung ohne Gesundheitsprüfung.

Verti Risikolebensversicherung nimmt eine Tarifierung unabhängig von Berufsgruppen vor.

In der Regel erhält der Interessent eine sofortige Zusage und braucht keine weiteren Unterlagen einreichen.

Die Auszahlung der Versicherungssumme ist auch möglich, wenn die Lebenserwartung weniger als 12 Monate beträgt.

Wann sich der Abschluss einer Risikolebens­versicherung lohnt

Sicherlich gibt es zahlreiche Gründe für den Abschluss einer Risikolebensversicherung. Das sind beispielsweise Schutz, Absicherung, Verantwortung für andere oder Rückversicherung im Ernstfall.

Dass die Familie abgesichert ist, steht natürlich an oberster Stelle. Diese muss den Verlust einer geliebten Person verarbeiten und mit den Änderungen in der finanziellen Lage zurechtkommen. Stirbt der Hauptverdiener, bewirkt das oft enorme Versorgungslücken, welche ohne eine einspringende Risikolebensversicherung schwer ausgleichbar sind.

Welche Versicherungssumme ist sinnvoll?

Es ist empfehlenswert, die Absicherung seiner Familie mit einer Versicherungssumme in Höhe des drei-, vier- oder fünffachen jährlichen Bruttoeinkommens abzusichern. Wenn Restschulden gibt, sollten diese ebenfalls dazugerechnet werden.

Welcher Versicherungsverlauf sollte ausgewählt werden?

Mit einer Risikolebensversicherung bei Verti kann man eine konstante, steigende oder abnehmende Versicherungssumme wählen. Dient diese Risikolebensversicherung der Absicherung der Familie, dann ist eine konstante Versicherungssumme eine gute Wahl. So bleibt die Versicherungssumme während der ganzen Vertragslaufzeit bestehen. Damit die Inflation etwas abgefedert werden kann, ist es möglich die Versicherungssumme pro Jahr um bis zu drei Prozent heraufzusetzen. Somit steigen die Beiträge jährlich und der Versicherungsnehmer erhält darüber stets eine gesonderte Information. Er hat die Möglichkeit einer Erhöhung zu widersprechen. Soll ein Kredit abgesichert werden, lohnt sich die Risikolebensversicherung mit einer abnehmenden Versicherungssumme. Hier reduziert sich die Versicherungssumme pro Jahr um einen gleichbleibenden Betrag. Die abnehmende Versicherungssumme ist sinnvoll, wenn eine höhere Versicherungssumme nur am Anfang der Vertragslaufzeit gebraucht wird. Wer preisgünstige Beiträge möchte, sollte die abnehmende Versicherungssumme wählen.

Wie lange dauert die Vertragslaufzeit?

Wer mit Verti eine Risikolebensversicherung abschließt, um die Familie abzusichern, sucht sich eine Laufzeit aus, die auf jeden Fall so lange dauert, wie die Familie mit dem Versicherungsnehmer in einem finanziellen Abhängigkeitsverhältnis steht. So sollten die Kinder idealerweise ihre Ausbildung oder ihr Studium abgeschlossen haben. Soll die Risikolebensversicherung der Absicherung eines Kredites dienen, sollte die Vertragslaufzeit so lange wie die Laufzeit des Kredites dauern.